3 Titel und viele Podestplätze für TSV-Spieler

Bericht: Frank Mosenhauer

Auf ein sehr erfolgreiches Wochenende kann die Abteilung Badminton des TSV Vellmar zurückblicken. Am vergangenen Wochenende richtete der TSV Vellmar die 2. Hessische Badminton-Rangliste der Schüler und Jugend in den Altersklassen U11, U17 und U19 aus. Das Interesse an der Hessenrangliste war relativ hoch, so daß der Ausrichter sich über eine gut gefüllte Halle freuen durfte. Über 100 SpielerInnen aus Hessen und den benachbarten Bundesländern waren an beiden Tagen in der Brüder-Grimm-Halle von Vellmar zu Gast und kämpften um Ranglistenpunkte im Einzel, Doppel und Mix. Zunächst standen am Samstag die Einzelwettkämpfe auf dem Programm.
Unter den vielen zum Teil weit angereisten SpielerInnen waren natürlich auch Dank des Heimvorteiles einige Teilnehmer vom TSV Vellmar selbst dabei – und die Vellmarer spielten nicht nur mit, sondern erreichten auch viele vorderste Platzierungen.

Einzel U17 :
Die weiteste Anreise hatte Mahir Kahloon vom PSV Bremen. Mit dem Sieg im Jungen-Einzel U17 hat sich der weite Weg nach Vellmar für ihn gelohnt. Ebenso hat es sich für Jan Ebel gelohnt, eine Altersklasse höher zu starten. Im Finale stand er überraschend dem ebenfalls in das Endspiel eingezogenen Bremer Spieler gegenüber. Nach 3 Sätzen musste sich der Vellmarer allerdings geschlagen geben. Platz 3 erkämpfte Johannes Riebeling (Hövelhof) vor Adrian Ziemer (TSV Vellmar), der ebenfalls starke Leistung an diesem Tag zeigte. Trotz einer Platzierung im hinteren Teil des Feldes konnte Ricardo Olea Catalán konnte zum ersten Mal lehrreiche Erfahrungen auf Hessen-Turniere sammeln.
Im Finale der Mädchen-Einzel U17 siegte Lina Sigge (Hövelhof) gegen Anastasia Klein (Heiligenhaus). Die deutliche Leistungssteigerung in den letzten Monaten unterstrich Paula Schmidt. Die Vellmarerin kämpfte sich durch starkes Angriffsspiel bis in das Halbfinale. Im anschließenden kleinen Finale musste sich Paula Schmidt gegen Oona Liv Klann (TV Hofheim) dann doch noch geschlagen geben. Die Vellmarerin hat sich über Platz 4 dennoch sehr freuen können.

Einzel U19 :
Eine echte Überraschung gab es im Herren-Einzel U19. Frederic Fuchs (TFC Wolfhagen) spielte ein ganz starkes Turnier und erkämpfte sich im Finale in einem kampfbetonten 3-Satz-Spiel gegen den an Nummer 1 gesetzten Marc Häfner (TV Augsburg) den ersten Platz. Platz 3 erreichte Simon Schenk (TV Augsburg) gegen Dominc Ahlheim (TSG Messel). Für Jan Mosenhauer verlief das Turnier nicht nach seinen Vorstellungen. Im Viertelfinale musste er sich in 3 Sätzen geschlagen geben, konnte aber dann die folgenden Spiele gewinnen und erreichte dadurch Platz 5.
Obwohl U17-Spielerin war Lia Mosenhauer im Damen-Einzel U19 als Top-Favoritin Nr. 1 gesetzt. Diese Rolle nahm sie dankend an und erfüllte die an sie gesetzten Erwartungen. Selbst im Finale gegen Nina Schäfer (BLZ Mittelhessen Wetzlar) ließ sie ihrer Gegnerin kaum eine Chance. Platz 3 belegte Sofia Anna Dirgova (TV Augsburg) vor Clara Christina Hess (BLZ Mittelhessen Wetzlar). Auf Platz 9 kam Carolin Thoma.

Einzel U11 : Am Sonntag wurden bei den älteren Jahrgängen die Wettkämpfe im Doppel- und Mix ausgetragen, die jüngsten Teilnehmer in U11 ermittelten die Sieger im Einzel. Unter ihnen war vom TSV Vellmar auch Henry Ruge, der sich viel vorgenommen hatte. Am Ende des Turniers konnte er seine eigenen Erwartungen mit Platz 10 nicht ganz erfüllen. Doch mit viel Geduld und Fleiß im Training sind auf Hessenebene auch für Henry Ruge bald mehr Erfolge erreichbar. Den ersten Platz sicherte sich Johannes Merget (SG Anspach) im Finale gegen Arya Sharma (TG Unterliederbach), Platz 3 belegte Grahish Gawde vor Pranav Prabhuram (beide TG Unterliederbach).
Lina Viereck zeigte im Mädchen-Einzel U11 eine sehr gute Leistung und mischte kräftig mit obwohl ihr Trainer Danny Pohl an diesem Tag nicht dabei sein konnte. Dafür übernahmen die älteren Spieler des TSV die Verantwortung und coachten unsere beiden U11-Spieler Henry und Lina. Lina Viereck (TSV Vellmar) erreichte aber mit Platz 3 ein ganz tolles Ergebnis. Es siegten Ha Ahn Tran vor Ruma Tanvi Mandha (beide (ASC Göttingen).

Doppel U17 : Der 1. Platz im Mädchen-Doppel U17 wurde von Malin Risse/Sina Ligge (Lippstadt/Hövelhof) erreicht, die im Finale gegen Monique Briem/Srimaanya Chander  (Vellmar/Unterliederbach ) siegten. Platz 3 erkämpften sich Josefine Hof / Nia Weiland (Dillenburg/Wiesbaden) gegen Oona Liv Klann / Paula Schmidt (Hofheim/Vellmar).
Sehr erfolgreich verlief das Doppel-Turnier für Adrian Ziemer, der sich mit Partner Joshua Haas (Wiesbaden) bis in das Finale spielte. Dort besiegten beide überraschend Robert  Jende/Tobias Sauer (SV Harkenbleck) in 3 Sätzen. Damit hatte der TSV Vellmar bereits 2 Titel in der Tasche. Ebenfalls in 3 Sätzen besiegten im Spiel um Platz 3 Jan Ebel/Yannick Mund (beide TSV Vellmar) ihre Gegner Vincent Antoni/Christian Gladitz (Damrstadt/Dieburg).

Doppel U19 : Im Herren-Doppel U19 kam es zum erwarteten Finale der Top-gesetzten Spieler. In einem spannenden und hochklassigem 3-Satz-Finale setzten sich die hessischen Spieler Arnav Bhatia/Huy An Nguyen (Unterliederbach/Dortelweil) gegen Marc Häfner/Simon Schenk (beide TV Augsburg) durch. Ebenfalls spannend wurde es im Spiel um Platz 3 zwischen Daniel Briem/Frederic Fuchs (Vellmar/Wolfhagen) gegen Atharv Patil/Kai Roth (Unterliederbach/TG Höchst), welches erst in der Verlängerung des 2.Satzes zugunsten des nordhessischen Doppels entschieden wurde.
Im Damen-Doppel U19 gingen vom TSV Vellmar Maisha Schulte und Carolin Thoma ins Rennen. Dort wurde der Sieger im Gruppenspielmodus ermittelt. Es siegten Sanchi Sadana/Nina Schäfer (Unterliederbach/Mittelhessen Wetzlar), Platz 2 belegten Sofia Dirges/Jana Steffes (Ausgburg/Refrath). Den Sprung auf das Podest schafften aber noch die TSV-Damen Maisha Schulte/Carolin Thoma vor Hannah Dietrich/Lea Wagner (beide TFC Wolfhagen).

Mix U17 : Jan Ebel startete mit Oona Liv Klann (Hofheim) im Mix U17. Beide belegten nach nur einer Niederlage im Viertelfinale am Ende Platz 5. Adrian Ziemer und Paula Schmidt gelang noch der Sprung auf den 10.Platz, Yannick Mund und Sarah Rexrodt (TuS Schwanheim) beschlossen das Turnier mit Platz 11.
Die Konkurrenz im Mix U17 beherrschten Johannes Riebeling/Lina Sigge (beide BC Hövelhof), gefolgt von Simon Schenk / Srimaanya Chander (Augsburg/Unterliederbach) Noah Volkmann/Jana Steffes (beide TV Refrath).

Mix U19 : Ihrer Favoritenrolle im Mix U19 wurden Jan und Lia Mosenhauer gerecht. Im Finale besiegte das Geschwisterpaar vom TSV Vellmar in 2 Sätzen ihre Gegner Arnav Bhatia/Monique Briem (Unterliederbach/TSV Vellmar) und holten damit den 3. Titel für den TSV Vellmar auf diesem Turnier. Mit Platz 3 durch Huy An Nguyen/Nina Schäfer (Dortelweil/Mittelhessen Wetzlar) blieben die Podestplätze in Hessen. Daniel BriemBriem/Carolin Thoma belegten einen hervorragenden 5.Platz, Frederic Fuchs (Wolfhagen) und Maisha Schulte beendeten das Turnier auf Platz 7.

Der TSV Vellmar konnte sich als gut vorbereiteten Ausrichter präsentieren. Zahlreiche Eltern und freiwillige Helfer trugen zu einem sehr gelungenen Turnier bei.
Bereits am kommenden Wochenende sind wieder Top-Spieler aus Hessen und den benachbarten Bundesländern zu Gast in der Brüder-Grimm-Halle von Vellmar zur Hessischen Rangliste der Altersklasse U13 und U15. Bisher liegen über 70 Anmeldungen für das Einzel-Turnier und über 50 Anmeldungen in der Doppel- und Mix-Konkurrenz vor.

Für alle Badminton-Interessierten steht nur 3 Wochen später das nächste große Highlight an. Nach vielen Jahren ist dann Vellmar Gastgeber der Südwestdeutschen Rangliste der Altersklassen U13/U19. Aufgrund der Öffnung ist dieser als B-Turnier eingestufte Wettkampf inzwischen derart interessant für andere Landesverbände und Regionen geworden, dass mit einer hohen Anzahl  von Top-Spielern aus Deutschland zu rechnen ist, die eifrig Punkte für die Deutschen Rangliste sammeln möchten – und auch hier wollen Spieler und Spielerinnen vom TSV Vellmar ein Wort mitreden…  

Posted in Allgemein.